Schnell zu einem Kredit als Gründer

Kredit Online anfragen

Vieles ist schnelllebiger geworden. Auch die Möglichkeiten, ein eigenes Unternehmen zu gründen und hierfür einen Kredit in Anspruch zu nehmen, haben sich verbessert und sind schneller durchführbar. So können Gründer bei vielen Anbietern schnell und unkompliziert eine Onlineanfrage auf einen Kredit stellen.

Nachfolgend werden die Eckpunkte und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kreditanfrage vorgestellt. Wer erfolgreich eine Finanzierung online beantragen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

So wird Deine Online-Finanzierungsanfrage erfolgreich

Du musst Dir eine Sache immer sehr klar vor Augen führen: Selbst wenn die Finanzierungsanfrage online gestellt werden kann, so wird Deine Anfrage dennoch wie üblich geprüft. Nur die Art und Weise der Antragstellung ist anders. Belege und Unterlagen werden für die Prüfung Deiner Anfrage allerdings vollumfänglich benötigt.

Deine Anfrage kannst Du einerseits bei der staatlichen KfW-Bank stellen, aber auch bei privaten Kreditinstituten kannst Du einen Kredit erhalten. Mit einem Kredit der KfW kann es Dir sogar gelingen, dass ein privates Kreditinstitut diesen als eine Art Eigenkapital akzeptiert. Dann musst Du keine weiteren Mittel liquide machen, um bei einer privaten Bank zusätzlich einen Kredit zu erhalten.

Mit dem Kredit kannst Du erste Investitionen in Dein Unternehmen tätigen. Auch kannst Du hiermit Mieten, Leasingraten oder Personalkosten abdecken. Grundvoraussetzung für eine Kreditzusage ist ein professioneller Businessplan, damit Deine Anfrage auch erfolgreich ist.

Letztlich soll auch hieran ermessen werden, ob Du den Kredit erhältst und zu welchen Konditionen dies möglich ist. Ein Gründungskredit ist für den Kreditgeber immer mit einem besonderen Risiko behaftet, wenn er auf keine Sicherheiten zurückgreifen kann. Dies wäre der Fall, wenn die vereinbarten Raten nicht eingehalten werden können und die Rückzahlung somit gefährdet ist. Aus diesem Grund musst Du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um einen Onlinekredit bekommen zu können.

Voraussetzungen für einen online beantragten Gründerkredit

Ein Gründer kann kein regelmäßiges Einkommen vorlegen, was die Ratenrückzahlung absichern würde. Auch Einnahmen sind für die neue Geschäftsidee noch nicht vorhanden. Darüber hinaus steht noch nicht fest, ob die Geschäftsidee überhaupt zu Einnahmen führen kann.

Wenn Du Eigenkapital zur Verfügung hast, was Du online bei der Beantragung gleich eingeben kannst, wird es wahrscheinlicher sein, eine erfolgreiche Kreditanfrage zu stellen. Durch Dein Eigenkapital, das Du für Deine Geschäftsidee zur Verfügung stellst, verringert sich auch gleich Dein Kreditumfang.

Solltest Du keine weiteren Rücklagen haben, welche Du für Deine Geschäftsidee einsetzen kannst, wirst Du eventuell vergleichsweise einen höheren Zinssatz für den Kredit zahlen müssen. Als Eigenkapital kannst Du allerdings auch bspw. einen bereits erhaltenen KfW-Kredit anführen. Wie bereits weiter oben angemerkt, akzeptieren einige private Banken diesen als Eigenkapital.

Allerdings kann es noch sein, dass der Kreditgeber weitere Sicherheiten zur Absicherung des Kredits haben möchte. Diese Sicherheiten können bspw. eine Bürgschaft sein. Solltest Du allerdings bereits Schulden haben, hast Du automatisch eine schlechtere Bonität, sodass es auch zu einer Kreditablehnung kommen kann.

Auskünfte hierüber holen sich die Banken u.a. bei der Schufa ein. Hier wird dann ein Blick auf Deinen Score geworfen und errechnet, welche Verbindlichkeiten Du beispielsweise bei anderen Unternehmen hast. Einen negativen Schufa-Eintrag solltest Du deshalb besser nicht haben.

Diese Unterlagen musst Du online hochladen

Einen Kreditantrag können nur volljährige Personen stellen. Die Legitimation erfolgt zumeist durch eine Kopie des Personalausweises, den Du online hochladen kannst. Der Geschäftssitz Deines Unternehmens muss in Deutschland sein. Hierzu führst Du Deinen Nachweis über die Gewerbeanmeldung.

Neben Deinem aussagefähigen Businessplan musst Du allerdings auch noch weitere Unterlagen einreichen, wenn Du den Kreditantrag stellst. Solltest Du Sicherheiten anbieten wollen, musst Du hierzu Belege hochladen. Sicherheiten sind immer sinnvoll. Bietest Du Deinem Kreditgeber weitere Sicherheiten wie eine Bürgschaft, eine Kapitallebensversicherung oder Pfandrechte an, werden sich die Kreditkonditionen für Dich erheblich verbessern.

Nichtsdestotrotz ist es immer empfehlenswert, unterschiedliche Angebote verschiedenster Kreditgeber einzuholen und zu vergleichen. Dadurch gehst Du auf Nummer sicher, dass Du Dir das beste Angebot ausgesucht hast, welches derzeit am Markt erhältlich ist.

Das musst Du bei der Eingabe beachten

Bei der Onlinebeantragung musst Du angeben, welche Kreditsumme Du benötigst. Deine Belege müssen hierzu stimmig sein, sodass ersichtlich wird, dass der Kapitalaufwand auch realistisch benötigt wird. Eventuell vorhandenes Eigenkapital wird von der Kreditsumme abgezogen.

Weiterhin musst Du bei der Onlinebeantragung festlegen, über welche Laufzeit der Kreditvertrag abgeschlossen werden soll. Zumeist wird ein Kreditvertrag teurer, je länger er läuft. Die Laufzeit bemisst sich letztlich an der Höhe der Tilgung, die Du für deinen Kredit leisten willst.

Bei der Eingabe musst Du auch noch den Verwendungszweck des Kredites festlegen. Alle Unterlagen werden dann geprüft, sodass Du nach einigen Tagen eine Mitteilung erhältst, ob noch weitere Unterlagen zur weiteren Prüfung eingereicht werden müssen. Abschließend erfährst Du, ob der Kredit bewilligt oder abgelehnt wird.

Kommentar hinterlassen on "Schnell zu einem Kredit als Gründer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!