fbpx

Tops und Flops aus der Höhle der Löwen – welche Produkte wurden wirklich erfolgreich?

Die Höhle der Löwen

“Die Höhle der Löwen” gilt als die Gründershow schlechthin. In jeder Staffel einigen sich die Löwen auf attraktive Deals mit den Gründern, um deren Produkte erfolgreich zu vermarkten. Doch nicht alle Produkte der Deals werden auch so erfolgreich, wie gedacht. 

Waschies kosten nur noch die Hälfte

Tatsächlich gibt es einige Produkte aus der beliebten TV-Show, die sich seit der Unterzeichnung der Deals zu Ladenhütern entwickelt haben und nun bei deutschen Discountern immer wieder zum Tiefpreis angeboten werden.

Eines dieser Produkte, das in punkto Preis deutlich Federn lassen musste, sind die sogenannten Waschies. Zweifelsohne erwiesen sich die Waschies als vielversprechend, denn durch die eingesetzten Microfaserstoffe sollten die neuen Waschlappen besonders schonend zur Haut sein.

Angeboten wurden die Waschies nach dem beschlossenen Deal und kurze Zeit nach Ausstrahlung der Sendung im praktischen 7er-Set für 37,99 Euro. Doch für den stolzen Preis schienen sich die Waschlappen nur schwer verkaufen zu lassen und so sind diese mittlerweile schon für weniger als 20,- Euro im Handel zu finden. 

Kleiderbügel wurden nicht so erfolgreich wie erwartet

Auch die Caps Air aus der Höhle der Löwen wurden keineswegs so erfolgreich, wie Gründer und DHDL-Investor dachten. Die aus Zedernholz gefertigten Kleiderbügel, die getrocknete Lavendelblüten einschlossen und damit Motten vertreiben sollten, rangierten ursprünglich zu einem stolzen Preis von fast 30 Euro im Handel.

Doch für den Preis schienen die Kleiderbügel bei den Verbrauchern kaum auf Begeisterung zu stoßen. Mittlerweile handelt es sich bei ihnen um ein richtiges Schnäppchen. Sie werden bereits für 4,99 Euro offeriert. 

Auch Goleygo konnte die Verbraucher schließlich nicht so überzeugen, wie es erwartet wurde. Das Hundeleinen-Verschlusssystem galt ohne Zweifel als vielversprechend. Immerhin sollten sich damit auch besonders aktive Hunde rasch anleinen lassen. Doch der Erfolg blieb aus. Grund war eine offenbar nicht restlos überzeugende Qualität des Nylons. 

STRONG Fitness-Make-Up zeigt, dass es auch anders geht

Nach drei Produkten aus der TV-Sendung, die eher floppten, zeigt STRONG Fitness-Make-Up, dass auch das Gegenteil erreicht werden kann. Der Erfolg war dem neuen Make-Up im Grunde rasch sicher. Schon kurze Zeit nach der TV-Sendung galt das Make-Up, das beim Sport nicht verwischen soll, als das Must-have für Frauen schlechthin.

“Make-Up, das beim Sport verschmiert, ist ein großes Problem, denn durch den entstehenden Schweiß scheinen die meisten Produkte einfach nicht zu halten.”, betont Emma Müller von Glamourlux

STRONG setzt auf eine spezielle Zusammensetzung, die das Verwischen vermeiden soll. Wie die Gründerin und Entwicklerin von STRONG erklärt, ist die spezielle Zusammensetzung der Fitnesskosmetik das Besondere.

So hat das Make-Up eine überragende Haltbarkeit und zeichnet sich zudem durch die schweißfesten Eigenschaften aus. Weiterhin sind die Produkte wisch- und wasserfest. Eine Besonderheit ist der Puder von STRONG. Die Marke setzt hier auf sehr leichte Partikel. Dadurch soll dazu beigetragen werden, dass ein Abtupfen des Schweißes möglich ist.

Für einen optimalen Halt bedarf es aber auch der richtigen Anwendung, wie die Kosmetikentwicklerin betont. Ganz neu ist STRONG nicht. Erste Produkte gibt es schon seit 2016. 

Kommentar hinterlassen on "Tops und Flops aus der Höhle der Löwen – welche Produkte wurden wirklich erfolgreich?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.