Video Marketing für StartUps

Video Marketing Vorteile

Video Marketing ist das Kommunikationsmittel schlecht hin für StartUps, es ist auf dem Besten weg das Hauptmedium zu werden.

Du fragst dich sicher warum genau das der Fall ist – im nachfolgenden Artikel erfährst du mehr dazu, damit auch du so richtig durchstarten kannst.

Video Marketing ist eine spezielle Form des Marketings bei den Videos offline so wie online für Marketingzwecke genutzt werden, um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Weltweit nutzen 64% der Internetuser Videoportale, und genau das machst du dir zu Nutzen.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt hierbei bei der richtigen Art des produzierten Videos, bspw. darf es nicht zu werblich erscheinen. Im Zuge dessen sollte vom Unternehmen immer das komplette Potenzial ausgeschöpft werden.

Auffälliges Filmmaterial für die Videoproduktion

Im Video Marketing dominieren momentan hochwertig produzierte Videos.

Falls du diese optimale Voraussetzung nicht erfüllen kannst solltest du dir Unterstützung bei einer professionellen Filmproduktionsagentur holen – du willst ja schließlich dein Firmenimage verbessern. Ein netter Nebeneffekt bei solchen Videos ist, dass die Kunden, dich und deine Firma besser kennen lernen und dadurch eine bessere Kundenbindung entsteht.

Stell dir zunächst die Frage welche Zielgruppe du ansprechen möchtest

Vor der Erstellung der Clips, solltest du dir überlegen welche Zielgruppe du mit deiner Hauptaussage erreichen willst.

Die Zielgruppen unterscheiden sich grob von Jung und Alt, falls du vorhast etwas für ältere Menschen anzubieten beispielweise einen Rollator, ist es von Vorteil, Videos auf der Webseite als auch Anzeigen in der Zeitung zu veröffentlichen.

Alte Menschen sind oftmals nicht mehr in der Lage, ein Smartphone zu bedienen oder überhaupt zu verstehen wie sowas funktioniert. Durch Familie und Freunde ist es ihnen allerdings trotzdem möglich auf dein Video zu stoßen.

Hast du dir die Fragen beantwortet kann es losgehen, das Veröffentlichen auf Social Media Plattformen wie YouTube, Facebook etc. beginnt.

Damit potentielle Kunden aber auch finden, wonach sie suchen, sollten Titel und Beschreibung mit den passenden Keywords versehen werden. Um die Reichweite zu erhöhen solltest du aber natürlich auch deinen Kanal und dein Video auf mobile optimieren, über die Hälfte der YouTube Klicks finden auf mobilen Geräten statt.

Die Video Clips kannst, oder solltest du ebenfalls auf deiner Webseite einbinden, durch Hochladen auf YouTube kannst du ganz leicht einen „einbetten“ Link erstellen und somit dein Video auf deiner Webseite anschaulich veröffentlichen.

Nicht nur bei deinen Kunden sind integrierte Video Clips beliebt, Google bewertet Seiten mit Clips ebenfalls besser und somit wird deine Webseite leichter auffindbar.

Die Vorteile gegenüber anderen Marketingmaßnahmen

Dort wo früher lange schwer zu erfassende Informationstexte vermarktet wurden, finden sich heutzutage immer mehr Erklärvideos.

Nach der Hektik und dem Zeitdruck im Alltag möchte der Kunde abschalten und schnellstmöglich an verständliche Informationen gelangen, eine emotionale Unterhaltung ist hierbei also von Vorteil.

Die Marketingmaßnahme Video Marketing liegt also weit vor langen Informationstexten, falls du trotzdem Informationstexte zu deinen Produkten veröffentlichst, achte also auf die passende Länge.

Im Besten Fall besitzt du jetzt jegliche Information darüber deine Firma und Produkte richtig zu vermarkten, eine Gewinnsteigerung bei richtiger Umsetzung ist also garantiert.

1 Kommentar zu "Video Marketing für StartUps"

  1. Ich war tatsächlich gerade auf der Suche nach Informationen zu Video-Marketing, für unterschiedliche Plattformen. Danke dafür!
    Gerne würde ich noch einen Punkt ergänzen, den ich persönlich für sehr wichtig halte. Firmen sollten darauf achten, dass ihre Inhalte auch das Wissensniveau ihrer Zielgruppe adressieren.
    Sehr oft sehe ich Content von Unternehmen, die zwar Anfängerprodukte oder -leistungen anbieten, aber dann Content erstellen, der sich an ein professionelles Publikum richten.
    Einfach ausgedrückt: Ein Unternehmen, das einen SEO-Selbermachen-Kurs für Einsteiger anbietet, sollte keine Beiträge verfassen, in denen sehr detaillierte SEO-Tests diskutiert werden. Damit werden nämlich keine Anfänger oder Einsteiger angezogen, sondern vielmehr Professionals, die defintiv keinen DIY-Kurs brauchen. Das finde ich auch für Videocontent sehr wichtig.

    Nadine von Netzapplaus

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.