Private Krankenversicherung für Selbstständige

Kraersicherung für Selbstständigenkenv

Hinsichtlich ihrer Krankenversicherung haben Freiberufler und Selbstständige die Wahl zwischen einer privaten Krankenvollversicherung und der gesetzlichen Krankenkasse.

Allerdings lässt sich die Frage, welche Krankenversicherungsform für sie generell empfehlenswerter ist, pauschal nur sehr schwer beantworten. Grundsätzlich ist für die Antwort nämlich die individuelle familiäre und berufliche Situation entscheidend. 

Ein Beispiel für eine besonders attraktive private Krankenversicherung stellt der Tarif von ottonova für Selbstständige dar. Wodurch sich die private Krankenversicherung generell auszeichnet, erklärt der folgende Beitrag. 

Selbständig – Privat oder gesetzlich versichern?

Die Unterschiede zwischen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherungen liegen längst nicht nur im Bereich der in ihnen enthaltenen Leistungen – auch die Maßstäbe für die Erhebung der Beiträge gestalten sich verschieden. Selbstständige sollten diese beiden Kriterien unbedingt in den Fokus setzen, wenn es um die Form ihrer Krankenversicherung geht. 

Bei der gesetzlichen Krankversicherung ist das Einkommen für die Höhe der Beiträge entscheidend. Für diejenigen, die sich für eine private Krankenversicherung entscheiden, spielt ihre Einkommenshöhe jedoch keine Rolle. Von den geringen Beitragskosten für ihre Krankenversicherung können so besonders Selbstständige profitieren, die ein hohes Einkommen erwirtschaften. 

Die Höhe der Beiträge für die private Krankenversicherung richtet sich vielmehr nach dem Alter und dem Gesundheitszustand des Versicherten sowie den Leistungen, die gewünscht werden. Die PKV-Beiträge gestalten sich somit für jüngere Menschen grundsätzlich niedriger, der Beitrag steigt jedoch beispielsweise, wenn Vorerkrankungen vorliegen.

Leistungen, die nicht benötigt oder gewünscht werden, können allerdings gestrichen und so die Beitragshöhe wiederum reduziert werden. 

So zeigt sich, dass die Höhe der Beiträge für eine private Krankenversicherung von zahlreichen individuellen Faktoren abhängig ist. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, stets maßgeschneiderte Angebote erstellen zu lassen, um diese dann im Anschluss miteinander vergleichen zu können.

So lässt sich detailliert herausfinden, welche Leistungen zu welcher Beitragshöhe erhältlich sind. 

Krankenversicherung für Selbstständige: Die Beitragshöhe 

Wie bereits erwähnt, richtet sich der Beitrag für die gesetzliche Krankenkasse nach dem Einkommen des Versicherten. Beträgt das Einkommen von Selbstständigen pro Monat mehr als 4.687,50 Euro, würde die gesetzliche Krankenversicherung pro Monat so circa 774 Euro kosten, inklusive der gesetzlichen Pflegeversicherung, jedoch ohne Anspruch auf Krankengeld.

Ist der Krankengeldanspruch in dem Tarif inkludiert, müssen Selbständige mit einem hohen Einkommen mit einer Beitragshöhe von mindestens 800 Euro rechnen. Im Übrigen müssen auch Einnahmen, die sich aus Verpachtungen und Vermietungen, Renten und Kapitalerträgen ergeben, zu dem beruflichen Einkommen hinzuaddiert werden. 

Da das Einkommen für die Beitragshöhe bei den gesetzlichen Krankenkassen ausschlaggebend ist, sollten Selbstständige vor ihrer finalen Entscheidung für einen Anbieter stets einen umfangreichen Vergleich durchführen.

Durch Zusatzbeiträge können sich die Ausgaben pro Monat durchaus um rund 430 bis 480 Euro unterscheiden. 

Die Vorteile der privaten Krankenversicherung für Selbstständige

Der größte Vorteil, den die private Krankenversicherung für Selbstständige bietet, besteht darin, dass der monatliche Beitrag nicht von dem jeweiligen Einkommen abhängig ist. 

Daneben werden in der Regel mehr Leistungen als bei der gesetzlichen Krankenversicherung angeboten, die außerdem individuell ausgewählt werden können, wie beispielsweise ein Ein-Bett-Zimmer bei einem Krankenhausaufenthalt oder eine Chefarztbehandlung. 

Auf einen Facharzt- oder Arzttermin müssen Privatversicherte in der Regel außerdem nicht lange warten. Auch Rückerstattungen der Beiträge sind im Rahmen einer privaten Krankenversicherung möglich. 

Wer klein anfangen will, sollte sich auch mal die folgende App für eine gesündere Lebensweise anschauen.

Kommentar hinterlassen on "Private Krankenversicherung für Selbstständige"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website nutzt Google Analytics. Möchtest Du nicht weiter getrackt werden, Klicke hier!