fbpx

Startups sind von gutem Personal abhängig

Startup Personal

Gerade ein Startup im Technologiebereich hat Schwierigkeiten, das richtige Personal zu finden. Diese Tatsache begründet sich auf sehr unterschiedliche Faktoren, die im nachfolgenden Teil erläutert werden.

Wenn du gerade als junger Startup Gründer nach Personal suchst, dann weißt du vermutlich über die Herausforderungen Bescheid. Nicht immer laufen die Dinge so wie man sie geplant hatte.

Gerade im Startup Bereich muss man mit zahlreichen Überraschungen fertigwerden und diese sachkundig lösen. Dazu gehört auch ein gewisses Krisenmanagement, welches man aber auf keiner Hochschule lernen kann.

Es geht hauptsächlich darum, das richtige Personal auszuwählen, welches mit einem als Unternehmer durch Dick und Dünn gehen möchte. Bei der Suche ist es am Besten, eine IT Personalvermittlung zu beauftragen, die in einer Datenbank über sehr viele Kandidaten verfügt, auf die man zugreifen kann.

Diesen Herausforderungen musst du dich stellen

Die Rekrutierung großartiger Kandidaten für ein Startup kann manchmal eine Herausforderung darstellen. Das Unternehmen ist noch relativ neu und hat im Gegensatz zu etablierten Organisationen keinerlei Referenzen vorzuweisen.

Auch finanziell werden potentielle Bewerber im Vergleich sicherlich Abstriche hinnehmen müssen.

Dies sind Faktoren, die natürlich suboptimal wirken können und potenzielle Kandidaten abschrecken. Es geht also darum, den Kandidaten den Besuch des Unternehmens schmackhaft zu machen, selbst wenn das Gehalt nicht mit dem eines anderen Unternehmens vergleichbar ist. 

Hier muss mit weichen Faktoren gepunktet werden, um die besten Talente für sich und seine Businessidee gewinnen zu können.

Worauf man als IT-Gründer achten sollte?

Man muss die Dinge auch klarstellen. Ein Startup im Technologiebereich wird mitunter nicht immer die gleichen Beträge bieten können wie ein erfolgreiches Unternehmen, das bereits seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt präsent ist.

Die Vorteile können aber gerade in der versteckten neuen Idee liegen. Gerade ein Unternehmen, welches sich durch neue Ideen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit drängen möchte, wird vielleicht von Investoren begutachtet und dadurch steigen auch die potenziellen Erfolgschancen jedes einzelnen Mitarbeiters.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit von Beteiligungsmodellen, die von Steuerberatern strukturiert werden. Im Zuge der erfolgreichen Strukturierung solcher Modelle können die Möglichkeiten auch gestrafft durchgezogen werden.

Dazu muss man natürlich ein erfolgreiches Team an Beratern zur Seite stehen haben. Die Mitarbeiter werden natürlich sehr viel lieber in so einem Unternehmen arbeiten, wenn sie wissen, dass die Optionen eines Tages viel erfolgreicher zu Geld zu machen sind.

Du selbst hast aber die Verantwortung als Gründer, solche Modelle zu arrangieren. Leider nutzen die Unternehmer solche Modelle aber viel zu selten. Natürlich wird dies auch eine Reihe von Mitarbeitern abschrecken, die sich einen Bonus von dir erwartet hätten.

Vermutlich wirst du Ihnen außer mögliche Erfolgsaussichten auch keine fixen Bürozeiten anbieten können. Überstunden werden zur Gewohnheit und können daher nicht Teil eines guten Personalpakets sein. Es wird zur Regel gehören, dass du als erfolgreicher Unternehmer deinen Mitarbeitern ein überdimensional großzügiges Paket an Leistungen anbieten musst, die sich in Zukunft rechnen könnten.

Du bist in der Verantwortung, ihnen ein Bild der Zukunft zu malen und dabei entsprechende Praxis zu sammeln. Wer sich dadurch abschrecken lässt, sollte am besten kein Gründer sein. Es ist deine Aufgabe, deine zukünftigen Mitarbeiter zu motivieren und bei der Stange zu halten, wenn es einmal nicht so gut laufen sollte. Denn in der Praxis wird dies ziemlich häufig der Fall sein.

Strategien für den Recruiting Prozess

Startups können jedoch Vorteile bieten, einschließlich Zeitflexibilität und einer kollaborativen Arbeitsumgebung, welche potenzielle Kandidaten anziehen wird.

Man sollte jeden Kandidaten mit dem nötigen Respekt behandeln. Nur wenn diese Voraussetzung gegeben ist, wird man auch entsprechende Kandidaten zum Interview einladen können.

Kandidaten werden auch offene Fragen bezüglich verschiedener Themenbereiche haben. Dazu gehören Dinge wie etwa die Höhe des Gehalts, die zu bezahlenden Steuern und sonstige Leistungen.

Auch der unmittelbare Arbeitsplatz wird für viele Kandidaten ein motivierender Faktor sein.  Viele Mitarbeiter legen unter Umständen auch Wert darauf, eine zusätzliche Ausbildung machen zu können. Mitarbeiter sind gerade in Zeiten der Hochkonjunktur sehr anspruchsvoll und überlegen sich genau, welchem Arbeitgeber sie ihre Zusage erteilen.

Kommentar hinterlassen on "Startups sind von gutem Personal abhängig"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.