Die richtige Domain: Nicht nur für Online-Gründungen wichtig

Ein Partnerbeitrag in Zusammenarbeit mit united-domains.

Eine Domain kann ein wichtiger Bestandteil des Marketings für Ihr Unternehmen oder Ihren Verein und damit ein wichtiger Baustein Ihrer Onlinestrategie sein.

Wenn Sie den richtigen Domainnamen für Ihr Business auswählen, dann ist Ihre Domain ein wichtiges Werbemittel für Sie, die ebenso wirkungsvoll ist, wie Ihr Werbeslogan auf Ihren Werbeprospekten.

Bevor Sie sich also Ihre eigene Domain kaufen, sollten Sie sich einen kurzen, einprägsamen Domainnamen aussuchen, den sich Ihre Kunden aber auch Interessenten, die Ihre Webseite oder Ihren Onlineshop zum ersten Mal besuchen, leicht merken können. Auch aktuell sind viele ausgezeichnete Domainnamen noch nicht vergeben. Falls Ihre Wunschdomain bereits vergeben ist, können Sie sich dadurch helfen, indem Sie einfach einen Buchstaben weglassen. Eine Domain kann Internetusern schnell und prägnant mitteilen, wer Sie sind und was Sie diesen anzubieten haben.

Die passende Adresse zur Branche

Bevor Sie Ihre eigene Domain kaufen, müssen Sie wissen, dass die im Namen Ihrer Domain enthaltenen Wörter die wichtigsten Schlüsselwörter für Google und weitere Suchmaschinen sind. Falls Sie Ihren Kunden üblicherweise Visitenkarten überreichen, dann müssen Sie damit rechnen, dass Ihre Kunden eine Weile darüber nachdenken müssen, in welcher Branche Ihr Unternehmen tätig ist. Wenn Sie dagegen Ihre aussagekräftige Domain in Fettschrift auf Ihre Visitenkarte drucken, ersparen Sie Ihren Kunden das Rätsel raten. Denn ein eindeutiger Domainname gibt sofort zu erkennen, in welcher Branche Sie unternehmerisch tätig sind.

Falls auch Sie eine großartige Geschäftsidee haben und gerade dabei sind, diese zu realisieren, dann sollten Sie sich als Erstes eine Domain kaufen, bevor Sie sich eine Internetpräsenz erstellen lassen und eine E-Mail-Adresse einrichten. So vermeiden Sie zusätzlichen Aufwand, falls Ihre Wunschdomain bereits vergeben sein sollte.

Sicherung bereits im Vorfeld

Je nachdem, auf welchen internationalen Märkten Ihr Unternehmen tätig ist, sollten Sie sich bei der Registrierung Ihrer Hauptdomain auch gleichzeitig Ihre Domainnamen mit den jeweiligen Ländercodes beziehungsweise die etwas globaleren Codes, beispielsweise .asia oder .eu, registrieren und kaufen. Dadurch sind Sie nicht nur für Ihre Kunden in den Zielländern erreichbar, sondern je aussagekräftiger Ihr eigener Domainname ist, um so gezielter können Sie auch Ihre Rechte an Ihren Produkten beziehungsweise an Ihrer Marke regional und im Ausland schützen.

Außerdem sind Ihre Kunden dann gleich darüber informiert, mit wem Sie Geschäfte machen, denn viele Personen bevorzugen Unternehmen, die in ihrer Region aber zumindest im selben Land Ihren Standort haben. Sie merken schon, eine eigene Domain bringt Ihnen eine ganze Reihe von Vorteilen, wenn Sie es schaffen, einen treffenden Domainnamen, den sich Ihre Kunden leicht merken können, auszuwählen.

2 Kommentare zu "Die richtige Domain: Nicht nur für Online-Gründungen wichtig"

  1. Das ist so nicht ganz richtig. Man geht davon aus dass sog. Keyword-Domains immer mehr an Bedeutung verlieren. Auch den Tipp „einfach mal einen Buchstaben wegzulassen“ halte ich für wenig sinnvoll. Solche Domains sehen meist sehr fragwürdig aus, und wirken unseriös.

  2. @Swantje: Was das Weglassen von Buchstaben angeht, gebe ich Dir absolut recht. Was die Bedeutung von Keyword-Domains angeht, glaube jedenfalls nicht, dass es jemals schaden wird, wenn sich das Hauptkeyword in der Domain befindet. Aber die Bedeutung wie noch vor ein paar Jahren haben EMDs inzwischen mit Sicherheit nicht mehr.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die richtige Domain: Nicht nur für Online-Gründungen wichtig

Lesezeit: 2 min
2